Loading…
Du befindest dich hier: Home | Events

Events | 12.06.2017

„Wir wollen Lust auf Kunst machen“

Mit der ART SALZBURG CONTEMPORARY & ANTIQUES INTERNATIONAL 22 – 25 Juni 2017 kommt ein neues internationales Kunstangebot nach Salzburg

Bild Geil Claudia.jpg
Claudia Geil, green, 2017, Galerie ReBurg, Bodensdorf/AT

In knapp einem Monat ist es soweit: Da öffnet erstmals im Messzentrum Salzburg die ART Salzburg Contemporary & Antiques International ihre Pforten. Der Titel der neuen Messe ist auch gleichzeitig ihr Programm: die ART Salzburg Contemporary & Antiques International legt ihren Fokus zum einen auf zeitgenössische internationale Galerien und wird darüber hinaus in einem eigenen Segment eine exquisite Auswahl von Antiquitäten präsentieren. Veranstalterin des neuen Kunstmessenformats ist die ART Kunstmesse GmbH aus Innsbruck, die bereits seit über zwanzig Jahren sehr erfolgreich im Kunstmessegeschäft tätig ist. Deren geschäftsführende Gesellschafterin Johanna Penz, eine vielfach ausgezeichnete Entrepreneurin, war auch schon Gründerin der ART Innsbruck, einer ebenfalls international ausgerichteten Kunstmesse, die jedes Jahr aufs Neue durch Besucherrekorde und exzellente Verkaufszahlen von sich reden macht und im Jänner des nächsten Jahres bereits ihre 22. Auflage erleben wird. Die erfahrene Messemacherin freut sich nach der relativ kurzen, aber davor um so intensiveren Vorbereitungszeit jedenfalls schon sehr auf den Launch der neuen Salzburger ART. „Kunst muss unter die Leute, und am Besten zu ihnen nach Hause. Das war immer schon unser Leitgedanke“, erklärt Penz. „Genau das ist uns in Innsbruck, das ja eher mit Bergen und Sport und viel weniger mit Kunst in Verbindung gebracht wird, wirklich wunderbar gelungen. In Salzburg, das ja per se eine Kunststadt ist, möchten wir jetzt ebenfalls mit einem Angebot punkten, das junge Kunstinteressierte wie erfahrene Sammler/innen gleichermaßen anspricht und zudem Menschen anlockt, die eher selten in Galerien anzutreffen sind und vielleicht noch gar nie ein Kunstwerk gekauft haben. Wir wollen also ganz klar auch Lust auf Kunst machen.“

 

Bild Gîhringer Armin,o.T,2015,Holz geschwÑrzt,176x44x26,Galerie Reitz,Kîln-DE.jpg
Armin Göhringer, o.T, 2015, Galerie Reitz, Köln/DE

Das Angebot der ersten ART Salzburg Contemporary & Antiques International ist jedenfalls vielfältig: Die Kahn Gallery aus London zeigt beispielsweise Fotoarbeiten von Christine Flynn und Pop Art von Joseph, die Galerie Reitz aus Köln Skulpturen von Armin Göhringer und Ölbilder von Renata Tumarova, die Werkkunstgalerie aus Berlin Collagen und Malerei von Gerlach B. Bommersheim, die Galerie Depelmann aus Langenhagen/Hannover Exponate der österreichischen Künstlerin Maria Moser, die Galerie Art Felicia aus Liechtenstein Objekte von Anke Eilergerhard und Bilder von Roman Träxler. Dessen unverwechselbare künstlerische Handschrift ziert im Übrigen auch das Key Visual der neuen Messe. Auf der Ausstellerliste der neuen ART Salzburg Contemporary & Antiques International finden sich weiters die Galerie an der Pinakothek der Moderne aus München, die Goodwin Gallery aus Hamburg, Kunsthandel Möller aus Neu-Isenburg sowie Antiquitäten Kral aus Hörsching, der wunderschöne Stücke von Gerhild Diesner und Oskar Mulley nach Salzburg bringen wird.

 

Bild TrÑxler Roman, Monomint Portrait #680,2017,Acr a.LW,150x190,Galerie Art-Felcia,Mauren-FL.jpg
Roman Träxler, Monomint Portrait #680,2017, Galerie Art-Felcia,Mauren/FL

Mit einer besonders hochkarätigen Schau wartet außerdem die Baha Fine Art Galerie aus Wien auf. Die für ihre einzigartige Hundertwasser- und Helnwein-Sammlung bekannte Galerie stellt exklusiv für Salzburg eine reizvoll kontrastive Porträtschau mit Werken von Friedensreich Hundertwasser, Gottfried Helnwein und des deutschen Pop Art Realism Malers Sebastian Krüger zusammen.

Als eine Hommage und Referenz an den neuen Messestandort ist auch das „Salzburg Special“ zu sehen, das die Galerie artdepot aus Innsbruck/Kitzbühel im Auftrag der ART Salzburg Contemporary & Antiques International ausrichten wird. Dieses erste „Salzburg Special“ wird dem aus Salzburg stammenden Grenzgänger-Künstler Jakob Gasteiger gewidmet sein, dessen überaus eindrückliche, zwischen Skulptur, Malerei und Grafik changierenden Werke erst vor wenigen Monaten im Salzburg Museum ausgestellt waren. Gasteiger legt den Fokus in seiner Kunst vor allem auf die Entstehungsprozesse, so lotet er immer wieder neue (Be-)Handlungsmöglichkeiten aus, woraus dann meist überaus haptisch anmutende Bilder erstehen. Für Messemacherin Johanna Penz ist Jakob Gasteiger als erster Salzburg Special-Künstler jedenfalls ein richtiger Glücksfall. „Gasteigers Kunst will sich partout nicht festlegen lassen, sie reizt das Mögliche und vermeintlich Unmögliche aus, ist grenzüberschreitend und wirkt doch gleichzeitig so selbstverständlich. Das entspricht ganz unserer ART-Philosophie. Denn genau so sollen uns auch unsere Besucher/innen wahrnehmen.“

Bild Helnwein Gottfried,Los Caprichos1,2006,ôl+Acr a.LW,160x107,Baha Fine Art Kunsthandel,Wien-AT.jpg
Gottfried Helnwein, Los Caprichos1,2006, Baha Fine Art Kunsthandel, Wien/AT

ART Salzburg Contemporary & Antiques International: 22. – 25. Juni 2017

Öffnungszeiten: Do.: 11 – 19 Uhr, Fr.: 11 – 21 Uhr, Sa.: 11 – 19 Uhr, So.: 11 – 18 Uhr
Ort: Halle 1 – Messezentrum Salzburg, Am Messezentrum 1, A-5020 Salzburg

www.art-salzburg-contemporary.com


Bild JohannaPenz_DieFotografen_185.jpg
„Kunst muss unter die Leute, und am Besten zu ihnen nach Hause", ART-Gründerin Johanna Penz (Foto: DieFotografen)
Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus