Loading…
Du befindest dich hier: Home | Fashion

Fashion | 08.10.2014

Die perfekte Rolle

Als Symbol für Understatement und Eleganz lieben wir ihn besonders in den kalten Monaten: den Rollkragenpullover.

Bild shutterstock_117682171.jpg
Foto: Shutterstock

Ende des 19. Jahrhunderts tauchte der Pullover mit umgekrempeltem Kragen erstmals in der britischen Sportmode auf. Golf- und Hockeyspieler wollten bei Wind und Wetter nicht mehr auf das bequeme Stück verzichten. In den Swinning Twenties wurde der Rollkragenpullover Gesellschaftstauglich und zum Trendteil der Mittelklasse. Von nun an diente er dazu sich von Anzug und Krawattenträger zu differenzieren. Und auch die Frauenbewegungen entdeckten den Rollkragen wenig später für sich und verwandelten das Kleidungsstück zu einem Statussymbol für den Feminismus. Ende der sechziger Jahre wurde der „turtleneck“ hauteng in grellen Farben zu Minirock und Plastikstiefeln getragen. Der Rolli wurde zum Teil der Mainstream Mode und Schauspieler Woody Allen spielt noch immer in seinen Filmen gerne mit dem Rollkragen als Symbol für Intellektuelle. Heute können wir uns einen Winter ohne Rollkragen Pullover nicht mehr vorstellen. Ob hauteng oder weit geschnitten – er begleitet uns an kalten Tagen, schützt unseren Hals und bietet unglaublichen Tragekomfort.

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus