Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 23.08.2017

Diese Smartphones Accessoires bereichern den Alltag!

Smartphones sind unverzichtbar – und Quelle von Ärgernis zugleich: Schmal ist in und lässt kaum größere Akkus zu, die uns mit einer Ladung über den kompletten Tag bringen, samt Instagram, Spotify, Messaging und so weiter – ach und telefonieren. Obwohl: telefoniert noch jemand in Zeiten von Facebook, Twitter und Instagram? Ständig jemanden zu fragen, der einen auf der Mariahilfer Straße für die nächste Instagram-Story fotografiert ist auch nervig. Wer gibt schon gerne das eigene Leben in Telefonform in fremde Hände? Was, wenn es bei der Übergabe in jene herunterfällt? Für all diese – zugegeben – First World Problems gibt es die passende Lösung:

Selfiestick

Sollten digitale Inhalte in ferner Zukunft erhalten bleiben, werden Forscher auf unsere Zeit zurückblicken und Trillionen von Selfies finden. Damit nicht immer der halbe Arm ins Bild ragt, empfiehlt es sich für Vielfotografierer, einen Selfiestick zu verwenden. Dieser ist die Lösung für unbequeme Handgelenksverrenkungen und schönere Fotos. Mehr Infos und einige Modelle für solche Selfiesticks lassen sich zum Beispiel auf der Seite von Saturn finden.

Schutzhülle fürs Telefon

Sollte doch einmal der Selfiestick zu kurz sein oder möchte man vielleicht sogar mal komplett auf dem Bild zu sehen sein, so muss man das Telefon wohl doch in fremde Hände geben. Wer sein Smartphone wenigstens mit einem Case ummantelt, der schützt es beim oben beschriebenen Szenario eines Falls aus geringer Höhe vor hässlichen Rissen im Display oder sogar Schlimmerem. Um nicht im Einheitsbrei aus schwarzen oder durchsichtigen Handhüllen unterzugehen, bietet es sich an, diese individuell zu gestalten.

Powerbank

Die Prozessoren unserer Smartphones werden immer leistungsfähiger, Displays hochauflösender denn je, und auch Schnittstellen wie die LTE-Antenne verbrauchen viel Energie, besonders bei geringer Signalstärke. Diese Energie will irgendwo herkommen – doch die Akkus haben meist nur eine äußerst knapp bemessene Kapazität. Eine Powerbank schafft Abhilfe, sodass man länger mobil und unabhängig von einer Steckdose ist – selbst zu Hause kann dies sinnvoll sein, wenn man nicht in Steckdosennähe chillen möchte, während das Handy lädt. Zu beachten ist hier die verfügbare Akkukapazität – diese beeinflusst auch Größe und Gewicht der Powerbank. Auch kann die Ladegeschwindigkeit unterschiedlich sein, je nachdem, wie viel Ampere die Powerbank abgibt. Um eine Übersicht zu gewinnen, hat chip. de an dieser Stelle ein Ranking mit einigen Modellen zusammengestellt. Flickr Selfie Queen William Warby CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten
Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus