Loading…
Du befindest dich hier: Home | Beauty

Beauty | 28.09.2018

Diese 5 Minuten Frisur erobert die Laufstege der Welt

Mit dieser Trendfrisur im Herbst gehören Bad Hair Days der Geschichte an. Wir zeigen euch wie's geht!

Bild iStock-916656916.jpg
Diese Frisur ist im Nu gezaubert und trotzdem total trendy! © iStock by Getty Images

Influencerinnen wie Caro Daur und Co. zeigen sich immer häufiger mit einer neuen Trendfrisur. Schon auf den internationalen Fashionweeks wurde der besondere Dutt von unzähligen Streetstyle-Stars getragen. Diese beweisen damit: Eine tolle Frisur muss nicht immer aufwendig sein! Definitiv einer unserer Herbst-Lieblinge ist deshalb der tiefe Dutt. Dieser Hairstyle sieht nicht nur toll aus, sondern ist auch super praktisch, funktioniert ganz einfach bei allen Haarlängen und passt zu jedem Look, völlig egal ob elegant oder total cool. 

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass dieser Inhalt von einem Drittanbieter zur Verfügung gestellt wird. Durch den Aufruf des Inhaltes besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter auf Daten in Ihrem Browser zugreifen kann. Dazu können auch personenbezogene Daten gehören. Nähere Infos dazu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen des Anbieters.

How To: 

Die wohl einfachste Variante geht ganz schnell, man beginnt wie bei einem normalen, tiefen Pferdeschwanz. Beim letzten Mal werden die Haare aber nicht mehr ganz durch das Haargummi gezogen und die Spitzen schauen wild heraus. Die perfekte Frisur, wenn man mal wieder in der Früh ein paar Minuten länger liegen geblieben ist! 

Bild iStock-638325482.jpg
Spotted. Fashionistas tragen der tiefen Dutt in allen möglichen Varianten. © iStock by Getty Images

Für besondere Anlässe eignet sich bei mindestens schulterlangem Haar ein aufgesetzter Bauernzopf. Hier werden, im vergleich zum französischen Zopf, die äußeren Strähnen beim Flechten nicht über die mittlere Partie, sondern darunter gelegt, am Schluss wird der Zopf noch breit auseinander gezogen, um die Pancake-Optik zu erreichen. 

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass dieser Inhalt von einem Drittanbieter zur Verfügung gestellt wird. Durch den Aufruf des Inhaltes besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter auf Daten in Ihrem Browser zugreifen kann. Dazu können auch personenbezogene Daten gehören. Nähere Infos dazu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen des Anbieters.

Wer jedoch keine helfende Hand zur Seite hat, kann es auch mit einer etwas einfacheren, aber dennoch spannenden Version probieren, der Schnecke. Hier einfach die Haare im Nacken zum Zopf binden und diesen in der ganzen Länge fest zwirbeln. Die gedrehten Haare schneckenförmig um den Haargummi legen und mit einem weiteren Haargummi oder Haarnadeln fixieren. Bei längeren Haaren kann aus dem Pferdeschwanz vor dem Eindrehen für das besondere Etwas noch ein Zopf geflochten werden

Bild iStock-122746099.jpg
So sieht das Ganze dann aus ! © iStock by Getty Images