Loading…
Du befindest dich hier: Home | Events

Events | 05.12.2019

Im Schneesturm der Liebe

Zu einem herzerwärmenden Hochzeitsantrag im Schneesturm kann man nur Ja sagen. Geheiratet haben Victoria und Stefan dann aber doch lieber im Sommer.

Bild V&S_0018_www.hannelore-kirchner.com_2019.jpg
(c) Hannelore Kirchner

Kennengelernt haben sich Victoria und Stefan beim Samariterbund Salzburg, wo beide damals arbeiteten – Victoria ehrenamtlich, Stefan noch immer hauptberuflich. Zuvor jedoch hatte Stefan schon ein Foto von Victoria auf der Kamera ihrer Schwester Sabrina gesehen und wusste sofort: „Diese Frau will ich kennenlernen.“


Kniefall im Schnee. Bereits zehn Jahre waren die beiden ein Paar, als Stefan seiner Freundin den Heiratsantrag machte. „Es war am 21. Jänner 2018“, erzählt Victoria. „Wir gingen mit unserem Sohn Lukas in Seekirchen am Wallersee im Schneesturm spazieren.“ Vater und Sohn wollten verstecken spielen, Victoria sollte sich verstecken. „Als ich aus meinem Versteck kam, stand Lukas plötzlich mit einer Rose in der Hand da und Stefan kniete am Boden. Er hat mir eine wunderschöne Liebeserklärung gemacht und plötzlich holte er der Ring hervor und hat mich gefragt, ob ich seine Frau werden möchte.“ Natürlich sagte sie: „Ja!“ Aber eines stand dennoch fest: Geheiratet wird im Sommer.Eine fürstliche Hochzeit. Etwas mehr als ein Jahr später war dann der große Tag der Hochzeit gekommen. Am Freitag, 23. August 2019, gaben sich Victoria und Stefan das standesamtliche Ja-Wort im Fürstenzimmer in Mondsee. Anschließend ging das Paar mit der engeren Familie gemütlich essen. „Die Kinder spielten im Garten des Schlossbräus und wir hatten eine wunderschöne Zeit“, erinnert sich Victoria zurück.Lachen, tanzen, singen. Am darauffolgenden Tag wurde dann die kirchliche Trauung in der Basilika Mondsee zelebriert. „Unser lieber Pfarrer Josef Brandstätter hat es perfekt gemacht, wir kannten ihn schon von der Taufe unseres Sohnes“, so Victoria dankbar. Nicht nur die Trauung war perfekt, auch das Wetter zeigte sich an diesem ganz besonderen Tag von seiner besten Seite. Gefeiert wurde dann mit Freunden und der ganzen Familie in der Säulenhalle des Schlosses Mondsee. „Wir können unser Glück gar nicht in Worte fassen. Es war einfach perfekt. Wir hatten eine Menge Spaß, tolles Wetter, eine großartige Location, eine wundervolle Band. Wir haben getanzt, gelacht, gesungen und ausgiebig gefeiert und den Tag und die Nacht einfach genossen“, erzählen Victoria und Stefan.Endlich vereint. Nicht nur der Hochzeitstag, auch die Zeit danach war und ist noch immer perfekt. „Endlich sind wir Mann und Frau: ein Name, eine Familie. Wenn Stefan gewusst hätte, wie schön die Zeit als Ehepaar und Familie mit dem gleichen Nachnamen ist, hätte er schon früher um meine Hand angehalten“, lacht Victoria.