Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 24.06.2019

Wasser und Glut

Sommerzeit ist Draußenzeit und Draußenzeit ist Grillzeit. Wer heuer genug vom klassischen Fleischgrillen hat, dem bietet sich mit Fisch und Meeresfrüchten eine tolle und schmackhafte Alternative.

Bild Grillaxed47_Lachsforelle_C_Miriam Primik.jpg
Lachsforelle "stehend gegrillt" (Foto: Miriam Primik)

LACHSFORELLE „STEHEND GEGRILLT“

Grilltemperatur: Indirekt 160–180 °C
Grillmethode: Indirekt
Backofen bei 160 °C Heißluft bis zur gewünschten Kerntemperatur garen
Zubehör: Holzbrett/Zedernholzbrett

ZUTATEN
(4 Portionen)

  • 1,5 kg Lachsforelle, ausgenommen
  • Meersalz, grob
  • Pfeffer
  • 5 Thymianzweige
  • 2 Petersilienzweige
  • 1 Zitrone (Scheiben)

ZUBEREITUNG
Die Lachsforelle unter kaltem Wasser abspülen und trocknen. Mit Salz und Pfeffer die Bauchhöhle kräftig würzen. Thymian und Petersilie in die Bauchhöhle geben und Zitronenscheiben darüberlegen. Die Lachsforelle vorsichtig mit der offenen Seite auf das Holzbrett legen und die Bauchlappen nach außen stülpen. Den Fisch indirekt auf den Grill geben und bis zu einer Kerntemperatur von ca. 54–58 °C garen. Das Holzbrett in die Mitte des Esstisches geben und dem Fisch die Haut abziehen. Danach kannst du mit einem Löffel das Fleisch gemütlich auf die Teller verteilen.

TIPP
Wenn du die Fischhaut abgezogen hast, kannst du den Fisch noch mit Salz und Zitrone und vielleicht Olivenöl würzen.

 

Bild Grillaxed75_Calamari_C_Miriam Primik.jpg
Calamari "alla Mama" (Foto: Miriam Primik)

CALAMARI „ALLA MAMA“

Grilltemperatur: Direkt 200–220 °C
Grillmethode: Direkt
Herd: In einer Pfanne 2 Minuten bei voller Hitze die Calamari anbraten
Zubehör: Plancha

ZUTATEN
(4 Portionen)

  • 20 Calamari, geputzt
  • Salz
  • 30 g Knoblauch, würfelig
  • 15 g Schalotten, würfelig
  • etwas Chili, würfelig
  • Zitrone
  • Petersilie
  • Olivenöl

ZUBEREITUNG

Olivenöl auf die Plancha geben und schön heiß werden lassen. Anschließend die Calamari auf die Plancha legen und beidseitig ca. 2 Min. bei voller Hitze anbraten. Noch auf der Plancha salzen. (Eine kurze Rastzeit nach dem Salzen einhalten.) Die Calamari auf ein Brett legen. Knoblauch und Schalotten schön goldbraun anschwitzen, den Chili dazugeben. Die Calamari zu den Zwiebeln geben und kurz durchrühren, mit Zitrone und Salz abschmecken. Die Petersilie über die Calamari zupfen und servieren.

TIPP

Wenn noch eine dünne Haut über den Calamari ist, nicht vergessen, diese abzuziehen, da sie sonst etwas zäh werden können.

 

Bild Grillaxed67_Riesengarnelen_C_Miriam Primik.jpg (1)
Riesengarnelen "Spicy" (Foto: Miriam Primik)

RIESENGARNELEN „SPICY“

Grilltemperatur: Direkt 200–220 °C
Grillmethode: Direkt
Herd: In einer Pfanne die Riesengarnelen bei voller Hitze anbraten
Zubehör: Plancha

ZUTATEN
(4 Portionen)

  • 20 Riesengarnelen
  • Salz
  • 30 g Knoblauch, würfelig
  • 30 g Schalotten, würfelig
  • 1 Chili, in Streifen
  • Zitrone
  • Petersilie
  • Olivenöl

ZUBEREITUNG

Olivenöl auf die Plancha geben und schön heiß werden lassen. Anschließend die Riesengarnelen auf die Plancha legen und beidseitig ca. 2 Min. bei voller Hitze anbraten. Noch auf der Plancha salzen und gleich nach dem Salzen runternehmen.
Die Garnelen auf ein Brett legen. Knoblauch und Schalotten schön goldbraun anschwitzen, den Chili dazugeben und kurz mit anschwitzen. Nun die Garnelen zum Knoblauch geben und kurz durchrühren, mit Zitrone und Salz abschmecken. Zuletzt die Petersilie über die Garnelen zupfen und servieren.

TIPP

Die Riesengarnelen mit der Schale zubereiten, sie werden dadurch viel saftiger.

 


Bild Paulitsch, Grillaxed_NEU.jpg
Foto Cover: Miriam Primik

Grillaxed
Einfach. Stressfrei. Gut.
von Jürgen Paulitsch
Stocker Verlag
ISBN: 978-3702017927
€ 24,90