Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 11.08.2019

Von Zeit zu Zeit

Intervallfasten gilt als ausgezeichnete Gesundheitsprophylaxe. Doch auch an den Fastentagen darf der Genuss nicht ausbleiben.

Bild 053_Hafer_Moehren_Zimt_Porridge[1082507].jpg
Foto: Nicky Walsh

Hafermöhren-Zimt-Porridge – Sättigend und vitaminreich

  • 6 EL Haferflocken
  • 180 ml ungesüßten Mandeldrink
  • 1 Apfel
  • 1 Möhre
  • 1 EL Rosinen
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL gemahlener Kardamom
  • 2 EL Mandelmus
  • 1 EL Hanfsamen

 

Für 2 Personen: 

10 Minuten Zubereitungszeit
mindestens 1 Stunde Quellzeit
Pro Portion: ca. 370 kcal, 11 g Eiweiß,
20 g Fett, 39 g Kohlehydrate

  1. Die Haferflocken mit dem Mandeldrink vermengen und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank quellen lassen.
  2. Den Apfel waschen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Möhre waschen. Beides fein reiben. Mit den eingeweichten Haferflocken, Rosinen, Zimt und Kardamom vermengen.
  3. Den Porridge auf zwei Schälchen verteilen und mit Mandelmus und geschälten Hanfsamen toppen.
Bild 151_Sue·kartoffel_Erbsen_Curry[1082586].jpg
Foto: Nicky Walsh

Süßkartoffel-Erbsen-Curry – Mit Kurkuma-Powera

  • 1 Karotte
  • 1 große Süßkartoffel
  • 1 EL Kokosöl
  • 2 EL mildes Currypulver
  • 1 TL gemahlene Fenchelsamen
  • ó TL gemahlener Anis
  • ó TL gemahlener Kümmel
  • 100 g Erbsen (frisch gepult oder TK)
  • 250 ml Kokosmilch
  • 1 EL Mandelmus
  • 1 TL Meersalz
  • 2 EL Minze (gehackt)

 

Für 2 Personen:

40 Minuten Zubereitungszeit
Pro Portion: ca. 670 kcal, 14 g Eiweiß, 41 g Fett, 61 g Kohlehydrate

  1. Karotte und Süßkartoffel waschen und in mundgerechte Würfel schneiden.
  2. Kokosöl in einem Topf erhitzen, Currypulver, Fenchel, Anis und Kümmel unter Rühren darin andünsten.
  3. Gewürfelte Karotte, Süßkartoffel und Erbsen dazugeben. 5 Minuten anbraten, dabei gelegentlich umrühren.
  4. Kokosmilch, Mandelmus und 200 ml Wasser angießen. Bei kleiner Hitze 15 Minuten köcheln. Erst zum Schluss salzen.
  5. Den Topf vom Herd nehmen und das Curry noch 10 Minuten im Topf abkühlen beziehungsweise andicken lassen. Mit gehackter Minze bestreuen.
Bild 092_Bunte_Sommerrollen_Mandel_Chili_Dip[1082533].jpg
Foto: Nicky Walsh

Bunte-Sommerrollen mit Mandel-Chili-Dip – Frische Kräuterküche

  • 100 g dünne Reisnudeln
  • 1/2 Salatgurke
  • 1 kleine Karotte
  • 60 g Rotkohl
  • 1/2 Bund Minze
  • 1/2 Bund Koriander
  • 8 Blatt Reispapier

 

Für den Dip:

  • 3 Medjool-Datteln (entsteint)
  • 3 EL
  • Mandelmus
  • 2 EL Sojasauce
  • Saft von 1 Limette
  • 1 TL Chilipaste

 

Für 8 Rollen:

30 Minuten Zubereitungszeit
Pro Portion: ca. 130 kcal, 4 g Eiweiß, 4 g Fett, 19 g Kohlehydrate

  1. Die Reisnudeln nach Packungsanleitung kochen. In ein Sieb abgießen, unter fließendem, kaltem Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen.
  2. Salatgurke und Karotte waschen, putzen und in möglichst dünne Stifte schneiden.
  3. Rotkohl waschen und fein raspeln.
  4. Minze und Koriander waschen, trocken schwenken und die Blättchen abzupfen.
  5. Für den Dip die Datteln in einem Schälchen mit circa 80 ml kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten darin einweichen lassen.
  6. Die Datteln herausnehmen und mit Mandelmus, Sojasauce, Limettensaft und Chilipaste im Standmixer fein pürieren.
  7. Eine große Schüssel mit kaltem Wasser füllen. Ein Blatt Reispapier darin einweichen, bis es elastisch ist. Herausnehmen und auf einem großen Teller ausbreiten.
  8. Jeweils 1/8 der Reisnudeln, des Gemüses und der Kräuter auf dem unteren Drittel des Reispapiers verteilen. Die Seiten nach innen schlagen und das Papier dann von unten nach oben aufrollen.
  9. Die restlichen Rollen ebenso zubereiten und mit dem Dip servieren.

Bild 9783833870989.jpg

ZUM NACHLESEN
Intervallfasten. Das Kochbuch zum Intervallfasten
von Nicky Walsh
GU Verlag
ISBN: 978-3833870989
€ 19,99