Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 10.01.2019

So wird der romantische Pärchen-Urlaub ein Erfolg

Wenn der romantische Urlaub seinen Zweck erfüllen soll, muss er gut organisiert werden

Bild neonbrand-650739-unsplash.jpg
© beigestellt

Wann ist eigentlich der richtige Zeitpunkt für einen gemeinsamen Urlaub – nur zu zweit?

Wir finden, eigentlich immer. Wenn man am Anfang einer Liebe steht und gemeinsam eine romantische Zeit verlebt, schafft man Erinnerungen, die unvergleichlich intensiv sind. Man lernt sich besser kennen und hat die Gelegenheit, mehr als nur ein paar Stunden miteinander verbringen zu können.
Ist man schon eine längere Zeit zusammen, dann bringt der gemeinsame Urlaub neue Impulse und bietet eine Chance auf Nähe und schöne Momente. Dies ist gerade im turbulenten Alltag keine Selbstverständlichkeit.

Wer einen romantischen Urlaub jedoch am nötigsten braucht, sind Eltern. Gemeinsam den Nachwuchs aufzuziehen bedeutet, sich aufzuopfern, sein Leben nur noch um die Kleinen kreisen zu lassen und sich selbst immer hintenan zu stellen. Doch nicht nur sich selbst – auch den Partner. Über die Identifikation mit der Rolle als Mutter und Vater vergisst man nur allzu leicht, dass man auch Frau und Mann ist.

Gemeinsame Zeit ist selten, darum sollte der Urlaub gut organisiert werden, um ein Erfolg zu sein. Wir haben wichtige Tipps gesammelt. Lasst euch inspirieren!

 

Den Romantikurlaub organisieren – daran solltet ihr denken

Den passenden Anbieter wählen

Natürlich kann man theoretisch jede beliebige Reise zum Pärchenurlaub erklären, doch wenn man einen spezialisierten Anbieter wählt, kann man sicher sein, dass die Romantik im Mittelpunkt steht. Das Guglwald im Mühlviertel trägt etwa den Beinamen „Kuschelhotel“ und macht damit schon deutlich, dass es für Pärchen besonders geeignet ist. Eingebettet in eine fantastische Landschaft bietet es den optimalen Mix aus Wellness, Natur und einem romantischen Ambiente. Das Besondere: Die auf Paare abgestimmten Angebote, die unter anderem eine Pärchenmassage enthalten, können in ganz verschiedenen Zimmern in Anspruch genommen werden. Ob mit freistehender Badewanne, mit eigener Sauna, in der Kräutergartenhütte oder im Blattgoldzimmer - allein die Umgebung macht den Aufenthalt zu etwas ganz Besonderem. Fernab des Alltags und der gewohnten Belastungen lässt sich wunderbar gemeinsam entspannen und neue Bände knüpfen.

Nicht unbedingt eine Fernreise machen

Eine Fernreise kann theoretisch für Pärchen sehr gut geeignet sein, in der Praxis stellt sie jedoch eine besondere Belastung dar. Nicht nur die aufwendigere Organisation, die meist über einen längeren Zeitraum erfolgt, auch die ungewohnte Umgebung und das fremde Essen sprechen gegen einen hohen Romantikfaktor. So mancher Urlauber hat einen Teil seines Aufenthalts schon auf dem stillen Örtchen verbracht, weil er sich zu mutig an der einheimischen Küche versuchte. Und schließlich will man nicht unbedingt neue Sehenswürdigkeiten entdecken, sondern sich aufeinander konzentrieren!

Nimmt man das Angebot eines Hotels in Anspruch, das sich in der Nähe befindet, wird man von zahlreichen Vorteilen profitieren. Zunächst einmal kann man ganz spontan eine Last Minute Reise buchen. Die Anreise ist entspannt, da man bequem mit dem PKW oder der Bahn fahren kann, anstatt stundenlang auf einem Flughafen zu warten. Und es lohnt sich auch, einige Tage anstatt mehrerer Wochen unterwegs zu sein. Das alles bedeutet: Weniger Stress und damit mehr Raum für Romantik.

Die Kinder gut betreuen lassen

Wichtig für reisende Eltern ist auf jeden Fall, dass sie ihre Kleinen gut betreut wissen. Denn natürlich kann ein wirklich romantischer Urlaub nur zu zweit stattfinden. Ob Oma und Opa oder befreundete Eltern, ob ein Au Pair oder ein zuverlässiger Babysitter, spielt dabei keine große Rolle. Eltern sollten wissen, dass sie das Handy ausgeschaltet lassen können und sich auf einen reibungslosen Ablauf daheim verlassen können. Was niemand gebrauchen kann ist ein schlechtes Gewissen: Die Pflege der elterlichen Beziehung ist für die ganze Familie wichtig, denn sie ist der Grundstein der Beziehung.

Konflikte nicht ausklammern, aber auf eine bestimmte Zeit beschränken

Wenn man eine längere Zeit miteinander verbracht hat, gibt es immer bestimmte Konflikte, Potenzial, sich aneinander zu reiben und auch den einen oder anderen Streit. Man kann natürlich nicht so tun, als gäbe es diese Dinge nicht, doch man sollte den Tag nicht mit Diskussionen und Streits verbringen. Am besten ist es, man einigt sich, problematische Themen nur zu einer bestimmten Zeit zu besprechen und sich ansonsten auf die schönen Seiten des Aufenthaltes zu konzentrieren.

Nicht zu viel erwarten

Wer viel erwartet, kann auch sehr enttäuscht werden. Auch wenn ein romantischer Urlaub eine große Chance auf eine Belebung der Beziehung bietet, sollten nicht zu viele Erwartungen daran geknüpft werden. Dadurch wird man nur verspannt und die Stimmung wird verdrießlich. Stattdessen sollte man die Zeit genießen, wie sie ist und sich ganz auf den Moment einlassen. Die spontanen Begebenheiten werden zu den wertvollsten Momenten. Bei einer gemeinsamen Massage, bei einem köstlichen Dinner zu zweit oder einer anregenden Zeit in der eigenen Sauna kommt man sich automatisch näher, weil man sich entspannt und sich wieder ganz auf sich konzentrieren kann.

Den Partner überraschen

Natürlich kann die gemeinsame Reise selbst schon eine schöne Überraschung für den Partner sein, doch es spricht nichts dagegen, für den Aufenthalt eine kleine Überraschung in petto zu haben. Vielleicht ist das der richtige Augenblick, um den lang ersehnten Antrag zu machen? Oder man hat ein besonderes Geschenk, das man in einem stimmungsvollen Ambiente überreichen will? So oder so, ein Romantikurlaub kann die Kulisse für vielerlei Begebenheiten sein, die ihn unvergesslich und wertvoll machen.