Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 05.09.2019

Freizeitangebote in Salzburg

Zahlreiche Freizeitangebote warten in der vielseitigen Stadt Salzburg darauf, entdeckt zu werden.

Bild 41958_Pixabay.com © Zenofotok CCO Public Domain.jpg
Salzburg ist eine besonders vielseitige Stadt mit Ausflugsangeboten für jeden Geschmack. © Pixabay.com/Zenofotok CCO Public Domain

In der wunderschönen Stadt Salzburg gibt es zahlreiche Freizeitangebote. Die breite Palette hält sowohl für Familien mit Kindern als auch für junge und ältere Menschen etwas Passendes bereit. Ebenso wie in Wien finden sich viele historische Bauwerke und Museen im innerstädtischen Bereich. Darüber hinaus bietet die Region Salzburger Land unzählige weitere Möglichkeiten, um die Freizeit abwechslungsreich zu gestalten.

Die charmante Stadt befindet sich am Nordrand der Alpen, die umliegende, mächtige Bergwelt lädt zu Ausflügen in vielfältige Naturlandschaften ein. Salzburg gilt als ein beliebtes Städtereiseziel. So konnten zum Beispiel im Jahr 2018 weit über 700.000 Übernachtungen verzeichnet werden. Unsere Tipps:

Tipp 1

Das Keltenmuseum in Hallein zählt zu den größten Museen für keltische Geschichte in Europa. Besucher begeben sich auf die Spuren des Keltentums, außerdem stehen Exponate zur Stadtgeschichte Salzburgs und Halleins im Mittelpunkt. Die Darstellung der eisenzeitlichen Gräberfelder, Siedlungsflächen und des Salzbergbaues auf dem Dürnberg gelten als einzigartig in Europa. Man erhält weiterhin Einblick in drei erzbischöfliche Fürstenzimmer, in Objekte zur Geschichte Halleins und zum historischen Salzwesen. Ein herausragendes Artefakt ist die keltische Schnabelkanne mit einem Alter von etwa 2.500 Jahren.

Tipp 2

Interessante Burgführungen inklusive Waffenausstellung, Burgschenke und Ritterladen verlocken in der Burg Hohenwerfen. Einen Publikumsmagnet stellen die täglichen Flugvorführungen der Falken dar. Die Vögel lassen sich im freien Flug bestens beobachten. Regelmäßig finden attraktive Veranstaltungen statt, darunter Märchenwanderungen, Theateraufführungen und Brauchtums-Nachmittage. Zu den weiteren Events gehören mittelalterliches Treiben, mystische Nächte sowie Sonderprogramme der Falknerei. Ein Besuch der Burg Hohenwerfen lässt sich gut mit einer Wanderung verbinden. Durch schattigen Wald führt der Weg rund um den Felskegel hinauf.

Tipp 3

Nahe der Stadt befindet sich das Salzburger Freilichtmuseum im Naturpark Untersberg. Auf einer Fläche von 50 Hektar werden über 100 authentische Bauernhöfe, Handwerkshäuser, Mühlen, Scheunen sowie je eine Schmiede und ein Sägewerk gezeigt. Dokumentiert wird das ländliche Wirtschaften, Wohnen und Bauen im Salzburger Land vom 16. bis zum 20. Jahrhundert. Lebhaft geht es auf dem Gelände zu, wenn saisonale Brauchtumsveranstaltungen wie ein Ostermarkt oder das traditionelle Maibaumfest stattfinden. Darüber hinaus sind abwechslungsreiche Handwerksvorführungen inbegriffen.

Tipp 4

Alle Menschen, die gerne in edler Atmosphäre ihr Glück herausfordern möchten, sind in der Spielbank in Salzburg herzlich willkommen. Sie befindet sich im Barockschloss Klessheim, das selbst bereits mit seinem prächtigen Äußeren beeindruckt. Unterhaltung, Spannung und Glück stehen hier an erster Stelle, jedoch lässt sich auch einfach nur ein Drink in elegantem Ambiente genießen. Die Spielbank ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Obus Linie 1 ab Hauptbahnhof) gut erreichbar. Darüber hinaus gibt es einen kostenlosen Shuttleservice, den man telefonisch reservieren kann.

Tipp 5

Technikfreunde finden ihr Paradies in den Ferdinand Porsche Erlebniswelten fahr(T)raum in Mattsee. Auf 4.500 Quadratmetern erleben Besucher Technik zum Angreifen. Historische Fahrzeuge wohin das Auge blickt ermöglichen einen Streifzug durch das Leben des Erfinders Ferdinand Porsche. Auch eine Traktoren-Ausstellung ist beinhaltet. Interaktive Möglichkeiten verlocken zum Mitmachen und Ausprobieren: Anfassen ist dort ausdrücklich erlaubt. Einer der Höhepunkte ist eine Fahrt mit einem stilvollen Oldtimer durch das Salzburger Seenland, selbstverständlich mit passendem Chauffeur.

Tipp 6

Große und kleine Liebhaber von Lokomotiven und Co. kommen in der Lokwelt Freilassing auf ihre Kosten. Herzstück ist ein historischer Rundlokschuppen des ehemaligen Bahnbetriebswerkes, der liebevoll renoviert wurde. Zu den Highlights gehört eine historische Dampflokomotive aus dem Jahr 1874. Gleichfalls finden Kinder in der sogenannten „Kleinen Lokwelt“ lebhaften Freizeitspaß. Tasten, Hören und Erleben sind dort angesagt. Weiterhin besteht die Möglichkeit, durch einen Loksimulator in die Rolle des Lokführers zu schlüpfen. Wetterabhängig sind lebhafte Fahrten mit den ICE-Bobby Cars im Freien möglich.

Tipp 7

Seinen Namen verdankt Salzburg unter anderem dem weißen Gold, das in der Region gewonnen wird. Erlebnisreich ist ein Besuch der Salzwelten Hallein: Eine originale Grubenbahn führt direkt ins Herz des Berges. Zur großen Show am unterirdischen Salzsee, den man bei einer Floßfahrt erkundet, kann man rasant über zwei Bergmannsrutschen gelangen. Gäste folgen den Spuren der Kelten, zudem erlebt man den Alltag prähistorischer Bergleuten im beinhalteten Keltendorf SALINA. Weiterhin finden sich einige erstaunliche Funde im Keltenmuseum Hallein.

Tipp 8

Groß und Klein finden viel Spaß und jede Menge Tiere im Zoo Salzburg. Rund 1.200 Tiere in 140 Arten haben dort ihre Heimat gefunden. Auf 14 Hektar verteilen sich winzige und riesige tierische Bewohner. Von der Zwergmaus bis zum Breitmausnashorn präsentieren sie sich in schön gestalteten Gehegen. Als Herzstück des Zoos gilt der Afrika-Teil, der eine weitläufige Savannenanlage und das Löwenhaus beinhaltet. Der Bereich Eurasien beherbergt unter anderem Rote Pandas, Alpensteinböcke und Braunbären. Im Abschnitt Amerika bestechen insbesondere die Faultiere und Flachlandtapire, im Amerika-Teil die Parmakänguruhs.

Bild 41958_Pixabay.com © Didgeman CCO Public Domain.jpg
Die malerische Stadt hat auch Kindern eine Menge zu bieten. © Pixabay.com/Didgeman CCO Public Domain

Tipp 9

Gut Aiderbichl begeistert gleichfalls Kinder und Erwachsene, der Empfang durch die Hausminischweine ist eine nette Besonderheit. Auf dem Gnadenhof befinden sich 1.000 gerettete Bewohner, die auf Streicheleinheiten warten. Zu jeder vollen Stunde gibt es Gratisführungen über das Gehöft, etwa eine Dreiviertelstunde kann man dafür einplanen. Kaninchen, griechische Esel oder Ponys verbringen ihren Lebensabend in Gemütlichkeit auf dem Gut Aiderbichl. In der Weihnachts- und Osterzeit finden besondere Veranstaltungen wie der Weihnachts- und der Ostermarkt statt.

Tipp 10

Als ein Kinderparadies gilt das Hoppolino Salzburg, das für Kinder bis 12 Jahre und ihre Eltern ein tolles Ausflugsziel darstellt. Dort kann sich der Nachwuchs bestens ausleben und Herumtoben, Spiel und Spaß lautet das Motto. Es gibt einen extra Babybereich, unter anderem mit Schaukeltieren, Krabbeltunnel und Schaumstoff-Häuschen. Kinder ab drei Jahre finden im Kleinkinderbereich Vergnügen auf der Hüpfburg, der Rutsche, im Bällebad und an der Übungskletterwand. Für die etwas Älteren stehen die steilste Rutsche Salzburgs, ein Irrgarten, eine Netzbrücke und vieles mehr zur Verfügung.